Jump to content
Raptor

Wir haben Geschmack, und das zählt!

Recommended Posts

Wie man vielleicht schon mitbekommen hat, wurden Ten Desires und Double Dealing Character vor kurzem auf Steam angekündigt. Ich denke, das ist ein guter Zeitpunkt, um eine der Hauptfunktionen unserer neuen Steamgruppe zu nutzen: Den Kurator.

Prinzipiell geht es darum, was ihr von den einzelnen Spielen haltet. Eure Meinungen könnt ihr hier in Stichpunkten, als Fließtext oder sonstwie festhalten (oder aus Discord kopieren, da gab es ja auch schon mal Meinungen), sobald ein paar zusammengekommen sind, wird die dann jemand wahrscheinlich ich in einem Review gebündelt auf Steam veröffentlichen. Das alles muss absolut keine wissenschaftliche Abhandlung sein, die Messlatte, was Touhou-Reviews angeht, liegt momentan nicht sonderlich hoch.

Von den offiziellen Spielen (demnächst) auf Steam, und damit direkt relevant, sind:

  • Ten Desires
  • Double Dealing Character
  • Impossible Spell Card
  • Antinomy of Common Flowers
  • Legacy of Lunatic Kingdom
  • Hidden Star in Four Seasons
  • Violet Detector
  • Wily Beast and Weakest Creature

Darüber hinaus können wir uns natürlich auch Fangames anschauen, hier würde ich aber, anders als bei den offiziellen Spielen, deren Reviews möglichst informativ gehalten sein sollten, direkte Empfehlungen aussprechen, oder eben auch nicht.

  • Like 2

Share this post


Link to post
Share on other sites

Zu den kommenden Spielen TD und DDC soll noch angemerkt sein, dass immer die Chance bestehen kann, das Spiel nicht patchen zu können, falls etwas grausig neues mit dem DRM gemacht wird. Zum Glück ist die Wahrscheinlichkeit aber eher gering.

Was ich eigentlich sagen wollte: Es wäre ganz gut, eine kleine Anleitung zum patchen der Spiele in die Reviews reinzupacken. Wobei es hier vielleicht noch sinnvoller wäre, das direkt in den Community-Guides zu machen.

  • Like 1

Share this post


Link to post
Share on other sites
Posted (edited)

Ich poste als kleinen Ansatz mal meine Reviews von Touhou 16 und den Fan-Spiel 永遠消失的幻想鄉 ~ The Disappearing of Gensokyo. Evtl. kann man sich ein paar Punkte daraus sauchen, die man für einen Text verwenden kann.

https://steamcommunity.com/id/Arandui/recommended/745880/ (HSiFS)

Spoiler

Eine wichtige Sache vorweg: Touhou ist KEIN Dark Souls. Ja, dass Spiel ist recht fordernd, selbst im Easy Mode (wobei HSiFS im Vergleich zu den Vorgängern noch recht einfach ist). Aber es will euch nicht foltern oder lacht euch aus, wenn ihr mal was falsch macht.

Zunächst einmal: Was ist Touhou?
Touhou ist ein Top-Down-Shoot'em Up im Arcade-Stil. Ihr schießt Gegner ab und weicht Kugeln aus. Recht simpel also.

Handlung:
Die Jahreszeiten spielen völlig verrückt. Deswegen machen sich Reimu, Cirno, Aya und Marisa auf, den Vorfall zu untersuchen (Cirno eher weniger, die ist einfach nur ⑨).

Gameplay:
Wie bereits erwähnt ist Touhou 16 ein klassisches Shoot'em Up. Ihr schießt Gegner ab und weicht Schüssen aus. Eine besondere Spielmechanik sind die sog. "Season-Releases". Vor Spielbeginn wählt ihr eine von 4 Jahreszeiten (Frühling, Sommer, Herbst, Winter) und erhaltet so eine Art Sekundär Bombe, die Kugeln in eurer Umgebung auslöschen und ggf. noch einen zusätzlichen Effekt geben (je nach gewählter Jahreszeit). Durch Abschießen von Gegnern oder grazen (ganz nah an feindlichen Geschossen vorbei fliegen) tauchen Blüten auf, die ihr einsammeln könnt und so eure Season-Leiste aufladen. Sobald die mindestens eine Stafe aufgeladen ist, könnte ihr sie mit der X Taste benutzen.

Umfang:
Es gibt 4 spielbare Charaktere und 6 Stages. Man kann nicht zwischendurch speicher, weshalb man jeden Durchlauf an einen Stück durchziehen muss. Ein Durchlauf dauert im Schnitt ~40-45 Minuten. Wenn man es schafft, das Spiel ohne Continue auf einen beliebigen Schwierigkeitsgrad durchzuspielen, kann man die Extra Stage freischalten, welche die Handlung fortführen und gameplay-technisch einen zusätzlichen Kniff hat (mehr werde ich dazu nicht verraten). Außerdem gibt es einen Übungsmodus.

Optik:
Die Optik ist recht einfach gehalten, was für diese Art Spielen normal ist. Ob einen der Zeichenstil gefällt ist jedem selber überlassen.

Musik:
Die wahrscheinlich größte Stärke des Spiels bzw. der gesamten Reihe. Bis auf wenige Ausnahmen sind fast alle Stücke gut bis herausragend.

Negative Punkte:
Nicht jedes Spiel ist perfekt und dies trifft auch auf dieses Spiel zu. Es gibt einige Bugs im Übungsmodus aus der Retail-Version, die immer noch nicht gefixt sind. Zudem gibt es (bis auf Steam Cloud Service) keine Nutzung von Steam-Features wie Errungenschaften oder Sammelkarten. Zudem ist es nur in Japanisch spielbar (war aber vorher zu sehen, da ZUN, der Entwickler von Touhou, kein Englisch kann und die Übersetzungen lieber die Fans regeln lässt). Dadurch ist der Preis von 15 Euro schon recht happig.

Zusammenfassung:
Wer forderne Shoot'em Ups mit wunderbarer Musik mag, wird hier auf seine Kosten kommen.
Wer sich noch unsicher ist, spielt am Besten zuerst die Demo.
Wer vorher mit diesen Genre nichts anfangen kann, wird es auch hier nicht können.

 

https://steamcommunity.com/id/Arandui/recommended/776490/ (The Disappearing of Gensokyo)

Spoiler

Fangen wir mit den positiven Punkten an:

- Die Musik ist recht gut

Das wars. Der Rest ist ♥♥♥♥♥♥♥t hoch 10. Aber der Reihe nach.

"The Disapearing of Gensokyo" ist ein chinesisches Touhou-Fanspiel. Es wurde versucht, dass Bullethell-Prinzip der Original Spiele in einen 3D-Twin-Stick-Shooter mit RPG-Elemente zu verpacken. Und nichts davon ist wirklich gut.
Nicht selten haben die Gegner nahezu unausweichbare Angriffe und nicht selten stirbt man ziemlich Random, ohne das man was dagegen machen konnte. Stellenweise ist das Spiel unfair und frustrierend. Besonders das Balancing der einzelnen Charaktere ist schrecklich. Die meisten sind nahezu nutzlos bis maximal mittelmäßig. Lediglich Koishi (welche nur per DLC erhältlich ist) ist dank ihrer Unsichtbarkeit nahezu OP. Und die "RPG"-Elemente beschränken sich auf wenige Upgrades, von denen nur ganz wenige was bringen.
Auch technisch ist das Spiel nicht gerade überragend. Die Licht- und Schatteneffekte sehen nicht gut aus, sind teilweise verbugt und man kann ab und an Gegner und Geschosse nicht richtig erkennen.

Wer wirklich ein fanatischer Touhou-Fan ist, der wartet lieber auf einen 50% Deal mindestens. Der Rest schaut sich lieber bessere Spiele dieser Art wie "The Binding of Isaac" oder "Enter the Gungeon" an.

 

Edited by Raptor
Texte eingefügt
  • Like 1

Share this post


Link to post
Share on other sites

TD: Besondere Mechaniken sind das Sammeln von Geisterbällchen, die auch Bomben- und Lebensfragmente ersetzen, und ein Trance-Zustand, in dem man unverwundbar und stärker ist. Da die Geister nicht nach unten fallen, ist es eine kleine Herausforderung, sie während des Spielens einzusammeln. Der Schwierigkeitsgrad steigt von Stage zu Stage vergleichsweise sanft, dafür wird die Präsentation generell eher als mittelmäßig angesehen.

DDC: Besondere Mechanik ist ein Sammel-Kaskadensystem, sodass man beim Sammeln vieler Items in kurzer Zeit zusätzliche Bomben- und Lebensfragmente bekommt, jenseits davon ist das Gameplay sehr simpel gehalten. Der Schwierigkeitsanstieg ist anfangs sehr flach, wird aber gegen Ende dafür um so steiler, sehr gut für Anfänger geeignet.

LoLK: Besondere Mechanik ist, dass man (im Point-Device Modus) nicht sterben kann, sondern stattdessen zum Beginn des momentanen Abschnitts zurückversetzt wird. Das macht es sehr wichtig, mit seinen Bomben zu haushalten. Der Schwierigkeitsgrad ist sehr anspruchsvoll, was besonders gegen Ende für Neulinge frustrierend sein kann.

 

Share this post


Link to post
Share on other sites

Klingt soweit gut. Bei LoLK sollte man am Besten erwähnen, dass es eines der schwersten Spiele der Reihe ist und das der Schwierigkeitsgrad zum Teil sehr inkosistent ist.

 

HSiFS: Besondere Mechanik ist das Season-System, welches als "sekundäre Bombe" fungiert. DerSchwierigkeitsgrad ist konsistent und richtet sich an durchschnittliche Spiele.

Share this post


Link to post
Share on other sites

DDC ist ein sehr tolles Spiel.

Mechanik:
Es werden Life und Bomb Pieces eingesammelt (3 für 1 Leben und 8 für eine Spellcard/Bombe).
DDC hat das 2.0 Collecting System. Es geht darum, so viele Items wie möglich mit einem Auto-collect einzusammeln.
Dies Funktionert durch die POC am oberen Bereich des Bilschirms oder durch die einsetzung einer Bombe.
Wenn man genug Items eingesammelt hat für ein 2.0, erhält man ein Life Piece.
Wenn es unter dem 2.0 ist, bekommt ein Bomb piece.
Beachte das man eine Mindest Anzahl haben muss, die bei 20 Items liegt. Darunter bekommt man weder Life noch Bomb Piece.
Außerdem kann man sowohl Life, als auch Bomb Pieces bei einem Perfekten clear eines Boss Angriffes bekommen.
Was damit gemeint ist, dass man weder Sterben noch eine Bombe einsetzen darf.
Kleine Bemerkung zum 2.0 -> Nach jedem fünften Autocollect bekommt man immer ein Life Piece.

Spielbare Charaktere:
Jeder Charackter hat 2 Shottype, welche auch eine andere Bombe haben.
Die Unfocus Shottypes bleiben bei allen Characktere gleich, egal bei welcher Variante.

Reimu:
ReimuA ist der erste Shottype und mit abstand einer der besten im Spiel.
Als Unfocus Shot hat sie ihre typischen Homing Amulets, welche die Gegner verfolgen und ist relativ Praktisch bei Gegner die um dir herum oder weiter weg sind.
Als Focus Shot hat sie ihren Gohei, welches nur in diesem Teil gibt. Der Gohei bewegt sich zum nächst gelegenden Gegner oder zum Boss.
Das Augenmerk an diesem Shottype ist, dass es bekannt für seinen Hohen Schaden ist. Wenn es einem gelingt den Gohei in die Mitte des Bosses zu Platzieren,
kann man den Boss schnell in die Knie zwingen.
Als Bombe/Spellcard benutzt Reimu ihr Gohei und verprügelt die Gegner. Hat zwar eine geringe Reichweite und die Bewegung ist eingeschränkt.
Und falls es einem nicht genug ist, habt man die Möglichkeit die Focus taste zu spamen. Was dazu führt, dass ihr sowohl mit dem unfocus, als auch mit dem Focus Shot schießt.
ReimuB hat ihre typische Shottype kombination von Homing Amulets als Unfocus und Persuasion Needles als Focus.
Persuasion Needles schießen grade nach vorne und sollten viel Schaden austeilen...was hier nicht der Fall ist. In UFO und TD (Vorgänger) gehörten sie zu den stärksten.
Hier sind sie leider abgeschwächt und machen es dem Spieler nicht sehr leicht.
Als Bombe hat sie ihren bekannten Fantasy Seal. Man kann sich frei bewegen und eliminiert alle Gegner im Umfeld.
Marisa:
MarisaA hat als Focus Shot einen Flammenwerfer, der bei kurzer Reichweite einen großen Schaden verursacht. Jedoch verliert er an Schaden je weiter man vom Gegner entfernt ist.
Auf Leicht und Normal gut, auf Hard wiederrum kritisch...und Lunatic..naja, benutzt es net.
Als Unfocus Shot hat sie ihren Illusion Laser, welcher ein Statischer Laser ist, der bei Max Power 4 Laser in Richtungen verschießt.
2 Nach vorne und einen jeweils an jeder Seite diagonal.
Als Bombe hat sie ihren wundervollen Master Spark (Hier Dark Spark), der alles aus dem wegräumt was vor dir ist.
MarisaB hat als Focus Shot ihre Raketen, die Flächen Schaden bei der Explosion verursachen. Guter Shottype um Bosse zu Shotgunnen.
Ihre Bombe ist recht speziell und macht sie so ziemlich zur besten Bombe im Spiel, da sie komplett broken ist.
Kurz gesagt, sie erschafft einen Kreis um sich der projektille in Items umwandelt...was kann da nur schiefgehen: 2.0 Ping! 2.0 Ping! 2.0 Ping!
Bitte beachten dass es keine Bullets oder Gegner im komplettern Bildschirm cleart, sondern nur im umkreis.
Oder ander formuliert, ihr könnte bei der Bombe sterben wenn ihr nicht aufpasst.
Sakuya:
SakuyaA hat als Unfocus Shot (Sowie bei SakuyaB) einen breiten Schuss umkreis aus Messern.
Sie ist für ihren Focus Shot sehr bekannt. Er verschießt eine Salve an messern die an Gegnern stecken bleiben und dann Explodieren.
Es geht beim Shottype nicht um den großen Schaden den es austeilt(er ist wirklich groß), sondern um den Effekt den sie Auslöst.
Gegner und dessen Angriffe werden verlangsamt und die schussfrequenz der Gegner verringert.
Als Bombe hat sie einen Schild, der nach der Zeit verschwindet. Wiederrum bekommt man 3 Bomb pieces zurück falls man in der Zeit nicht getroffen wurde.
Wenn doch, löst sich der Schild auf und cleart alle Projektile im Bild.
SakuyaB hat als Focus Shot einen art Strahl aus Messern, was sehr schön und stark aussieht. Leider ist der Schaden aber eher Mittelmäßig.
Er ist nicht schlecht aber auch nicht sonderlich herausstechend.
Als Bombe hat sie einen ähnlichen Absorber wie bei Marisa, nur das er alle Projektile im Bild erwischt. (Gegner bleiben verschont)
Der unterschied ist, dass die Projektile nicht in Items sondern in Punkte umgewandelt werde.
Das macht den Shottype ideal für Scoreruns.

Schwierigkeitsgrad + Gameplay:
Gameplay ist wie in jedem anderen Spiel und hat wie immer 6 Stages + eine Extra Stage, die man Freischaltet wenn man ein 1cc (One-Continue-Clear) schafft.
Man Kämpft sich in jeder Stage durch Wellen von gegner, weicht deren Projektile aus und schießt sie ab. In jeder Stage wartet ein Midboss und ein Boss am Ende der Stage.
Während auf Leicht und Normal die ersten beiden Stages frei von Revenge Shots sind (Also geschosse die entstehen wenn man gegner tötet), sind sie bei Hard und Lunatic von anfang an mit im Gepäck.
Die Stage 4 Bosse sind etwas interessant in dem Teil. Es gibt 2 Stage 4 Bosse und je nach Shottype, also A-Shottype oder B-Shottype, bekämpft du die andere.
Auch wichtiger Faktor in DDC ist sein Wundervolles RNG. Kagerou (Stage 3 Boss) ist nahezu ein feines RNG Fest.
Yatsuhashis Last Spell (Stage 4) ist reiner Krebs. Und das mein ich ernst. Es ist der schwerste Angriff im kompletten Spiel.
Seija mag es gerne sachen zu verdrehen, darunter deine Steuerung. Also sei auf der hut.
Sukuna mag es mit der Größen von Projektilen, den Spieler und von Hitboxen herum zuspielen.  (Und ich liebe ihre Theme)
Nun zur Extra stage. Klassischer Schwierigkeits grad, hat aber 2 Midbosse als Überraschung (Die aus Stage 4)
Der Extra Boss, Raiko, ist einer der einfachen Extra stage bossen. Dennoch sollte man sie nicht unterschätzen.
Practice:
DDC besitzt sowohl den standard Practice mode, in dem man die Stages üben kann, als auch den beliebten Spell Practice mode, wo man alle Spells der Bosse üben kann.
Man sollte es anmerken, da nicht jedes Touhou einen Spell Practice mode hat.

  • Love 1

Share this post


Link to post
Share on other sites

Join the conversation

You can post now and register later. If you have an account, sign in now to post with your account.

Guest
Reply to this topic...

×   Pasted as rich text.   Restore formatting

  Only 75 emoji are allowed.

×   Your link has been automatically embedded.   Display as a link instead

×   Your previous content has been restored.   Clear editor

×   You cannot paste images directly. Upload or insert images from URL.


×
×
  • Create New...

Important Information

We have placed cookies on your device to help make this website better. You can adjust your cookie settings, otherwise we'll assume you're okay to continue. Terms of Use